Erleben, was verbindet.

Ende-zu-Ende-Services für lokale Netze
Managed LAN Services

Managed LAN Services

Professionelles Management für Ihr LAN-Netz

Eine Vielzahl von technischen und prozessualen Entwicklungen nimmt direkten Einfluss auf die IT- und TK-Landschaft speziell in öffentlichen Einrichtungen, Verwaltungen oder Behörden. Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Virtualisierung von Anwendungen sorgen dafür, dass hohe Anforderungen an die IT-Anbindungen gestellt werden. Leistungsengpässe müssen in der elektronischen Kommunikation vermieden werden und Infrastrukturen in der Lage sein, auch kurzfristige Veränderungen von Prozessen und Strukturen abbilden zu können. Dabei hilft die Deutsche Telekom mit den Managed LAN Services (MLS).

Ihre Vorteile:

  • Die Deutsche Telekom übernimmt alle Aufgaben rund um die aktiven Netz-Komponenten
  • Planung, Bereitstellung und Management von LAN-Ports
  • LAN- und WLAN Service auf Portpreisbasis
  • Profi-Service zu Ihrer Entlastung


Weitere Infos zu Managed LAN Services - Unsere Lösung für den Betrieb von LAN ab 200 Ports

Mit uns wird ihr Projekt Realität – schnell, sicher, zuverlässig

Ob umfassende Digitalstrategie oder großskalige Geräteumrüstung: Das Public Team der Telekom ist an Ihrer Seite, um die zukunftsfähige Vernetzung Ihrer Einrichtung zu konzipieren und effektiv umzusetzen. Sprechen Sie uns an!

Kontakt aufnehmen

Steigen Sie um auf gemanagte Local-Area-Netwoks

Local Area Networks (LAN) sorgen für die Stabilität und Performance aller Applikationen in Unternehmen. Dabei stellen Dienste wie Voice over IP (VoIP) und Unified Communications neue und wachsende Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der aktiven Netzkomponenten und Verfügbarkeiten. Hierdurch wachsen die Betriebsaufwände stetig und binden gerade in Organisationen der öffentlichen Hand, die selbst ihr Netzwerk einrichten, mit hunderten bis tausenden von LAN-Ports und verteilten Standorten erhebliche Kapazitäten.

Eine professionell gemanagte LAN-Infrastruktur mit festen Portpreisen steigert die Qualität und senkt die Kosten pro Anschluss.
Managed LAN Services (MLS) umfassen die Planung, bedarfsgerechte Bereitstellung und das Management Ihrer LAN Ports.
Dazu gehören auch der Rollout an allen Lokationen, Software- und Hardware-Maintenance, proaktives Monitoring, Service Level Reporting sowie flächendeckender Support.

Rundum Sorglos Service - schon ab 200 Ports

Mit Managed LAN Services übernimmt die Deutsche Telekom alle Aufgaben rund um die aktiven Komponenten. Das Angebot umfasst die Planung und bedarfsgerechte Bereitstellung von Ports und Software, die Pflege und Wartung der Hardware sowie den Rollout. Proaktives Monitoring, Service Level und technisches Reporting sowie Updates bis hin zum flächendeckenden Support im laufenden Betrieb gehören ebenfalls zum Rundum-Service. Von der einfachen Änderung, etwa dem Umzug eines Mitarbeiters, bis zur aufwändigen Konfiguration übernimmt die Deutsche Telekom das komplette LAN-Management. In der Ausführung MLS 200 ist der Service bereits ab 200 Ports und auch verteilt auf verschiedene Standorte verfügbar.

LAN-Infrastruktur auf dem neuesten Stand halten und gleichzeitig Geld sparen

Gemanagte LAN-Services bieten sich in Organisationen des öffentlichen Sektors insbesondere an, wenn etwa ein Technologiewechsel auf VoIP bevorsteht oder Teile des Netzes neu beschafft werden müssen. Dabei übernimmt die Deutsche Telekom geeignete vorhandene Komponenten, etwa bestimmte Cisco- und Juniper-Switches, oder ersetzt veraltete Technik durch moderne Standardlösungen.

Im Rahmen von Managed LAN Services erlauben individuelle Preismodelle je nach Budgetsituation eine variable Gestaltung zwischen Einmalkosten und monatlichen Betriebskosten. Dadurch profitieren Unternehmen von transparenten und im Vergleich zum Eigenbetrieb bis zu 25 Prozent günstigeren Preisen. Die Einsparpotenziale extern gemanagter LAN-Infrastrukturen belegen auch entsprechende Analysen der Marktforscher der Experton Group.

Wie nützt Managed LAN Services meinem Unternehmen?

Wachstum

  • Infrastruktur passt sich durch skalierbare Portmengen flexibel an Unternehmenswachstum an
  • Zusätzliche Ressourcen durch Entlastung bei Standard-Services
  • Externes Know-how gezielt nutzbar machen
  • Kurze Reaktionszeiten durch Web-Kundenportal und automatisierte Lieferprozesse
  • Für internationale Standorte in gleicher Qualität verfügbar

Betrieb

  • Früherkennung und Behebung von Störungen durch ständiges Monitoring
  • Garantierte Quality of Services (QoS) für den LAN-Betrieb
  • Einsatz von zertifizierten Standards wie ITIL (IT Infrastructure Library) und CERT (Computer Emergency Readiness Team) für Managementprozesse
  • Schulungen und „Trial & Error-Phase“ nach Technologie-Updates entfallen
  • Änderungen wie (De-)Aktivierung von Ports lassen sich via Customer Self Administration selbstständig und kostengünstig durchführen
  • LAN-Maintenance: Instandhaltung von Systemen und Vor-Ort-Einsatz mit ausgebildeten Servicetechnikern und -ingenieuren


Kosten

  • Bis zu 25 Prozent Kosteneinsparung im Vergleich zum Eigenbetrieb aktiver Komponenten
  • Keine Investitionen in LAN-Hardware erforderlich, da Portpreismodell
  • Günstiges Preis-Leistungsverhältnis durch Standardisierung und Automatisierung
  • Portpreismodell mit individuellen Schwankungsbandbreiten der Portmengen je Standort oder für die gesamte Infrastruktur
  • Auch kleine oder abgesetzte Standorte erhalten vollen LAN-Service zu günstigen Portpreisen
  • Personalentlastung: Kein Aufbau von eigenem Know-how im Unternehmen erforderlich, keine Schulungen nach Technologie-Updates notwendig

Technik

  • Zentrales und proaktives LAN-Management (Local Area Network) inklusive Lokalisierung und Beseitigung von Störungen
  • LAN-Infrastruktur mit Hardware der Hersteller Cisco oder Juniper (wahlweise) sowie System-Software und Lizenzen
  • Komplettangebot aus Design, Hardware-Beschaffung, Hardware-Bereitstellung inklusive Konfiguration, Service und Management für die gesamte, aktive LAN-Infrastruktur
  • LAN-Maintenance: Instandhaltung von Systemen und Vor-Ort-Einsatz ausgebildeter Servicetechniker und -ingenieure
  • Feste Entstörzeiten gemäß vertraglich festgelegter SLA (Service Level Agreements)
  • Web-basiertes Kundenportal: Customer Self Services für Administration (CSS) für Verwaltung, Online Ticketing, Bestandsführung, SLA Reports und anderes
  • Bei Bedarf zusätzliche gemanagte Services wie Domain Name Services (DNS), Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP), Network Time Protocol Services (NTP) sowie „Radius“ zum Schutz des LAN gegen unerlaubte Zugriffe von innen

Kontaktieren Sie uns

Vielen Dank für Ihr Interesse. Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können. 

Bitte beachten Sie beim Ausfüllen des Formulars: Die mit einem (*) gekennzeichneten Angaben sind Pflichtfelder.