Digitale Schule von Anfang bis Ende gedacht.
Digitale Schule

Alles sicher im Blick haben für die Schule von morgen.


Modernen Unterricht ganzheitlich denken und zuverlässig verwirklichen

70 Prozent der Lehrkräfte, 80 Prozent der Schülerinnen und Schüler und sogar 90 Prozent der Bevölkerung wollen einen digitaleren Unterricht. Die „Schule von morgen“ ist dabei weit mehr als eine technische Herausforderung: Sie erfordert neben moderner IT auch innovative Unterrichtskonzepte, hybride Organisationsmodelle und neue didaktische Inhalte.

In diesem Spannungsfeld ist die Telekom der Ansprechpartner, auf den Sie sich verlassen können: Mit tragfähigen Konzepten, einem ganzheitlichen Portfolio vom Breitbandanschluss bis zum Endgerät und tatkräftiger Unterstützung bei jedem Umsetzungsschritt direkt an der Seite der Schulen.


Welche Investition zu welchem Zeitpunkt?
So finden Sie die passende Technologie für Ihre
Digitale Schule

Vom Netzanschluss zum Lernen von morgen

Aufbauend auf der Erfahrung, die wir mit zahlreichen Schulträgern sammeln durften, haben wir ein dreistufiges Konzept für die Digitale Schule entwickelt, damit Investitionen sinnvoll aufeinander aufbauen:
Zunächst gilt es, Basisinfrastrukturen für einen sicheren und voll vernetzten Campus und zentral gemanagte Endgeräte zu schaffen. In der zweiten Stufe geht es darum, Unterricht und die Zusammenarbeit von Lehrkräften und Lernenden ortsunabhängig zu machen. Im dritten Schritt eröffnen gemeinsame Pilotprojekte den Weg für Visionen, wie zukünftige Lern- und Unterrichtsformen aussehen könnten, in gemeinsamen Pilotprojekten.

Die Basis: Der sicher vernetzte Campus

Im ersten Schritt brauchen Schulgebäude und Klassenzimmer Breitband Internetanschluss, WLAN-Ausleuchtung, absolute Datensicherheit und intuitive Endgeräte mit zentralem Management.