Ein starker Push für die Digitalisierung

12.01.2022 von Jörg Scholz


These 4: Bürgerinnen und Bürger sowie die Wirtschaft fordern eine digitale Verwaltung


Das Online-Zugangs-Gesetz (OZG) verpflichtet Bund und Länder bis Ende 2022, Verwaltungsleistungen digital anzubieten. In einer Serie von Blogbeiträgen stellt Jörg Scholz, Telekom VP Kompetenzzentrum IT im Public Sektor, fünf Thesen zur Zukunft des OZG auf. Lesen Sie hier den vierten Teil der Serie.


Ich würde die Gesetzgebung des OZG als starken Push bezeichnen. Quasi “top-down” wurde von Regierung und Parlament gesagt: “Wir wollen das.” Oft wird aber von Kritiker*innen in den Raum gestellt, dass Bürgerinnen und Bürger ein digitales Angebot gar nicht wahrnehmen würden. 
Diverse Studien von Forsa, Bitkom und dem Normenkontrollrat zeigen aber, dass auch hier ein sehr starkes Interesse der Kund*innen und der Adressat*innen der Verwaltungsdienstleistungen gegeben ist.

Hier einige Zahlen, die ich besonders beeindruckend fand:

  • 84 Prozent der Befragten würden gerne Verwaltungs-Dienstleistungen online übers Internet erledigen. 
  • 88 Prozent der Deutschen haben den Eindruck, dass die Politik zu wenig tut, um die Digitalisierung voranzutreiben. Diese Zahl an sich sollte uns schon Sorgen machen. Darüber hinaus ist dieser Wert auch noch gestiegen: 2018 waren es nur 83 Prozent. 
  • Schließlich glaubt nur ein Drittel der Bürgerinnen und Bürger, dass innerhalb der nächsten fünf Jahre alles umgesetzt werden kann. 

Lassen Sie uns gemeinsam das Gegenteil beweisen. Sowohl der Druck als auch die Bereitschaft sind da. Und auch die Unternehmen sagen, dass es eine der Hauptaufgaben der nächsten Bundesregierung ist, diese Probleme zu lösen.

61 Prozent der Firmen sehen das Thema “Digitalisierung vorantreiben” als wichtigste Priorität. Auf Rang zwei direkt dahinter mit 43 Prozent steht für sie “Verwaltungsleistungen verbessern und beschleunigen”. Ich würde das als starken Push bezeichnen, der von den Adressat*innen, also den Bürgerinnen und Bürgern sowie der Wirtschaft kommt, mehr Gas zu geben. 

Also lassen Sie uns zeigen, dass es geht und dass wir das Ganze weiter beschleunigen können.


Verpassen Sie keine Neuigkeiten!

Die neusten Blogartikel, exklusive Angebote und die neusten Trends und Innovationen finden Sie immer in dem monatlichen Newsletter für den öffentlichen Bereich. 

Jetzt anmelden

Jörg Scholz

Vice President Kompetenzzentrum IT

Dafür zu sorgen, dass Institutionen der öffentlichen Verwaltung genau die IT bekommen, die sie brauchen, ist meine Leidenschaft. Als Vice President Kompetenzzentrum IT im Public Sektor bei der Deutschen Telekom stelle ich sicher, dass unsere Produkte und Dienstleistungen genau auf die Anforderungen der öffentlichen Verwaltung ausgerichtet sind und helfen, diese nachhaltig zu entlasten.